Moderne Behandlung chronischer Wunden München

Chronische Wunden sind z. B.
– Ulcus cruris
– Dekubitus
– Diabetischer Fuß Diabetische Gangrän
– Wundheilungsstörungen z. B. nach Operationen, Nahtdehiszenz
– Sinus pilonidalis
– Akne inversa

Die Behandlung erfolgt mit modernsten Methoden wie z. B.
Alginate
Enzymatische Methoden
Folienverbände, Hydrokolliode
Wundgel
Hyaluronsäure
V.A.C.-Therapie

Optimale Behandlung durch Wund-Spezialist

Der Chirurg Gerhard Rothenaicher ist Experte für die Behandlung von chronischen Wunden und Wundheilungsstörungen: “Zu uns kommen vor allem Patienten mit einem offenen Bein oder Druckstellen durch lange Bettlägrigkeit. Andere haben ein diabetisches Fuß-Syndrom. So unangenehm und schmerzhaft die Wunden auch sind – einige Patienten finden erst nach Monaten oder teils auch nach Jahren den Weg in die Praxis von Gerhard Rothenaicher: “Ich freue mich, diesen Patienten dann endlich helfen zu können. In besonders schwierigen Fällen kann ich sie an der Paracelsus-Klinik München operieren.”

Ambulant betreut der Chirurg seine Wundpatienten nicht mehr in der Praxis, sondern im neu gegründeten WZ-WundZentrum München: “Als ärztlicher Leiter arbeite ich mit speziell ausgebildeten Wundmanagerinnen zusammen, die die Patienten optimal versorgen. Wir orientieren uns dabei an den Leitlinien von Gerhard Kammerlander aus Linz, der sich seit über 20 Jahren intensiv mit der Wundheilung beschäftigt”, erklärt Gerhard Rothenaicher, dessen qualität hochwertige Arbeit im WundZentrum München vom TÜV Austria zertifiziert wurde.

Und was ist zu empfehlen, damit es gar nicht erst dazu kommt, dass eine Wunde chronisch wird? Rothenaicher: “Wenn eine Wunde nach etwa vier Wochen nicht abgeheilt ist, sollten Sie sich unbedingt an einen speziell ausgebildeten Chirurgen wenden. Ohne fachgerechte Behandlung besteht sonst die Gefahr, dass die Wunde chronisch wird. Und dann kann es unter Umständen einige Monate dauern, bis die Wunde abheilt.”

Um den Gesundungsprozess optimal zu begleiten, arbeitet das Wundzentrum München mit dem jeweiligen Hausarzt sowie mit ambulanten Pflegediensten, Pflegeheimen, Podologen, Physiotherapeuten und Orthopädie-Schuhmachern zusammen.

www.wundzentrum-muenchen.de